skip to Main Content

Um eurer Webseite einen richtigen Performance Boost zu geben gibt es viele Möglichkeiten wie Caching, CDN-Netzwerke oder JS / CSS Optimierungen. Heute möchte ich euch zeigen wie ihr Redis Caching für eure WordPress Webseite aufsetzt, um damit eurer Datenbank einen ordentlichen Geschwindigkeitsschub zu geben.

Redis ist eine Open Source In-Memory-Datenbank, die zum Speichern von Daten verwendet werden kann. Diese Art von Cache speichert Daten aus Datenbankabfragen in einem Speicher für den schnellen Zugriff auf Daten. Es funktioniert so effektiv mit relationalen Datenbanken wie MySQL, etc. Wenn eure WordPress Webseite geladen wird, führt WP Datenbankabfragen durch, um Informationen zu erhalten. Diese Abfragen können einige Zeit benötigen – deshalb speichert Redis diese DB-Queries im Memory-Speicher zwischen und erlaub einen schnelleren Zugriff.

Um Redis einzurichten folgt einfach diesenSchritten:

Redis Installieren

Wir installieren Redis auf einem Debian 9 System wie folgt:

apt-get install redis-server php-redis

Testen ob alles funktioniert

redis-cli

# Type "ping"
127.0.0.1:6379> ping

# Output
127.0.0.1:6379> PONG

Redis Max Memory Erhöhen

nano /etc/redis/redis.conf

Sucht nach

# maxmemory"

und ersetzt es mit:

maxmemory 256mb

Danach muss der Redis Server neugestartet werden:

service redis-server restart

WordPress Konfigurieren

Es gibt viele Möglichkeiten, WordPress mit Redis zu verbinden, um Datenbankabfragen zu beschleunigen. Der einfachste Weg, WordPress mit Redis zu verbinden, ist die Verwendung eines Plugins namens Redis Object Cache.

Vor der Aktivierung solltet ihr eure wp-config.php anpassen und einen Redis-Key hinzufügen:

define( 'WP_CACHE_KEY_SALT', 'euredomain.com' );

Damit stellt ihr sicher, dass Abfragen mit einem bestimmten Key gespeichert werden. Nun das Plugin installieren und unter den Einstellungen Redis aktivieren. Das ganze sollten dann wie folgt aussehen:

WordPress Redis Plugin

WordPress Redis Plugin

Nachdem ihr den Redis-Objekt-Cache aktiviert habt, seht ihr eine Verbesserung der Seitengeschwindigkeit. Es macht eure WordPress-Seite schneller als je zuvor. Wenn ihr Fragen zu dem obigen Artikel haben, könnt ihr gerne den Kommentarabschnitt unten verwenden.

Daniel Barenkamp

Founder and Creator of WeLaunch (formerly DB-Dzine).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×Close search
Suche